Archive

July 2015

Brähmer ist Sky-Experte beim Kampf Erkan Teper gegen David Price

Wenn am kommenden Freitagabend der gebürtige Ahlener Erkan Teper gegen David Price um den vakanten EBU-Europameisterschaftstitel im Schwergewicht kämpft, dann wird Weltmeister Jürgen Brähmer in der MHP-Arena ganz dicht dran sein.  Der amtierendere WBA-Halbschwergewichtsweltmeister wird als Co-Kommentator und Experte bei Sky im Einsatz sein. Der Kampf wird nämlich von Sky Select live und exklusiv übertragen, die Live-Berichterstattung beginnt um 20.30 Uhr. Wolff-Christoph Fuss kommentiert den Kampf in der MHP-Arena.  Darüber hinaus sind Ex-Weltmeister Graciano Rocchigiani sowie der Journalist und Box-Fachmann Gunnar Meinhardt zu Gast bei Moderator Thomas Wagner.

 

PK Brähmer vs. Konrad

k-IMG_8198

Weltmeister Brähmer: Volle Konzentration auf Konrad – trotz Enttäuschung über Cleverly-Absage

WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer war einigen Wochen in die Vorbereitung gestartet und hatte sich mental schon auf einen Mega-Fight gegen den Waliser Nathan Cleverly eingestellt. Dieser hatte zuvor über diverse Medien angekündigt, dass er am 5. September gegen Jürgen Brähmer in den Ring steigen wird und den Titel des Schweriner Champions nach England holen würde. Der Rahmen und das Datum waren fixiert und sogar ein Vorvertrag war bereits von beiden Parteien unterschrieben. Vor einigen Tagen dann die überraschende Kehrtwende. Der Promoter von Cleverly sagte Sauerland ab und ließ den eigentlich fixierten Kampf platzen. Zum Leidwesen vieler Fans und vor allem zum Missmut von Jürgen Brähmer. Der 36-jährige war heiß auf das Duell, wollte den Kampf nach der Vorgeschichte und den öffentlichen Ankündigungen von Cleverly unbedingt. „Dass der Kampf gegen Cleverly stattfinden sollte, war für mich Motivation genug. Er hat den Mund in der Öffentlichkeit sehr voll genommen und ich hätte es gerne im Ring mit ihm geklärt“, so Brähmer. „Ich habe nicht mit einer Absage gerechnet, aber ich muss damit jetzt umgehen. Mein Gegner heißt jetzt Konni Konrad, den ich mit Sicherheit nicht unterschätzen werde“, so Brähmer. Nach der „Pflichtaufgabe“ Konrad soll Brähmer ein Fight gegen einen Top-15-Mann der unabhängigen Rangliste Boxrec winken. Dass sein ehemaliger Stallkollege Konrad auch zum Stolperstein werden kann, weiß Brähmer sehr wohl. „Er ist zäh, geht nach vorne und ist mental sehr stark. Ich werde clever boxen und mich optimal auf ihn einstellen müssen. Aber ich muss das Duell natürlich gewinnen”, sagt Brähmer.