Archive

September 2015

Brähmer vs. Konrad

DRESDEN, GERMANY - SEPTEMBER 05:  Juergen Braehmer (L) of Germany exchanges punches with Konni Konrad of Germany during their WBA light heavyweight world championship fight at EnergieVerbund Arena on September 5, 2015 in Dresden, Germany.  (Photo by Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images) *** Local Caption *** Juergen Braehmer;Konni Konrad Photos by Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images

Brähmer trifft am 7. November in Monaco auf den ungeschlagenen Südafrikaner Tommy Oosthuizen

Nach dem Kampf ist vor dem Kampf! Erst am Wochenende hat Weltmeister Jürgen Brähmer seinen Titel erfolgreich verteidigt, da steht auch schon die nächste Herausforderung vor der Tür. Der WBA-Champion hat sich den 7. November bereits rot im Kalender angestrichen. An diesem Tag will der dann 37-jährige Schweriner seinen WM-Gürtel im Fürstentum Monaco erfolgreich verteidigen.

Und Brähmers Gegner bei seinem ersten Auslandsauftritt nach mehr als sechs Jahren wird eine echte Hausnummer: Tommy Oosthuizen! Der ungeschlagene Südafrikaner ist mit 1,93 Meter nicht nur ganze 12 cm größer als der Schützling von Karsten Röwer, sondern in der unabhängigen Weltrangliste „BoxRec“ unter den besten Zehn im Halbschwergewicht geführt. Definitiv keine leichte Aufgabe für Brähmer! „Ich freue mich auf diesen Kampf und den einzigartigen Flair von Monaco“, so der Champion. „Oosthuizen ist ein starker Gegner gegen den ich erneut unter Beweis stellen werde, dass ich zu Recht den WM-Titel trage.“

Brähmer bleibt Weltmeister

Jürgen Brähmer stellt seine boxerische Klasse erneut unter Beweis. Gegen den Kölner Konni Konrad verteidigte Brähmer seinen WBA-Titel im Halbschwergewicht in Dresden souverän. Die Ecke des Herausforderers gab in der 8. Runde auf. Zuvor hatte Brähmer seinen Kontrahenten bereits einmal zu Boden geschickt. Der Schweriner Routinier hatte von Beginn an keine Probleme und bestimmte das Geschehen im Ring mit seinem guten Auge. Nach dem Kampf sagte der Schweriner in Dresden: „Für mich war wichtig, dass ich keine Verletzung davontrage. Schon die Vorbereitung war gut, ohne Krankheit und Blessuren und ich denke, dass hat man auch gesehen. Ich bin absolut zufrieden mit dem Kampf.“ Das nächste Duell steht schon fest. Geplant ist ein Kampf am 7. November in Monaco.