Archive

May 2017

Youngster Radovan muss gegen Duric an und wünscht sich Stallduell gegen Härtel

Denis Radovan (vier Kämpfe, vier Siege) wird in Wetzlar seinen fünften Profikampf bestreiten. Der Kölner, der bei Jürgen Brähmer in Schwerin trainiert, muss gegen den Kroaten Josip Duric (3-1) ran. “Ich freue mich auf jeden Kampf”, sagt Radovan, der ein klares Ziel vor Augen hat: Einen Titelkampf Ende 2017/Anfang 2018!

Für das Gespann Radovan/Brähmer ist die Marschroute klar. “Wir wollen mit Denis noch drei bis vier Kämpfe bis zum Jahresende machen”, sagt Jürgen Brähmer. Und dann soll auch schon der erste Titel her! “Ein kleiner Titelkampf Ende 2017 oder zu Jahresbeginn wäre schon klasse”, ergänzt Radovan. Für den Kölner aus dem Team Sauerland kann es nicht schnell genug gehen! Erst am 13. Mai überzeugte Radovan mit einem TKO-Sieg über Francisco Duran in Rheinstetten/Karlsruhe. Vier Wochen später steht schon der nächste Kampf an. Jürgen Brähmer: “Das ist eine gute Taktung für Denis. Nach Wetzlar darf er aber einen Kurzurlaub machen.”

Vorher gilt es aber Gegner Nr. 5 bei den Profis zu schlagen. Radovan hofft auch auf Unterstützung seiner Fans. “Es sind eineinhalb Stunden von Köln nach Wetzlar. Da werden bestimmt viele kommen”, sagt der Rheinländer. Apropos Köln: Der Brähmer-Schützling wünscht sich für die Zukunft neben einem “kleinen” Titelkampf, auch eine Sauerland-Veranstaltung in seiner Heimatstadt. Radovan: “Das wäre mein Traum – ein Titelkampf daheim, das hätte was.” Und auch wenn er gegen jeden und “überall” in den Ring steigen würde – einen Wunschgegner hätte er auch noch anzubieten. Brisant: Es würde dann zu einem Stallduell kommen! Radovan: “Ich habe als Amateur drei Mal gegen Stefan Härtel verloren – davon wurde ich ein Mal stark benachteiligt. Das würde ich sehr gerne geraderücken!”