DKMS Hallenmasters 2015 voller Erfolg – Schirmherr Brähmer trifft für den MSV Pampow

Der SV Sukow veranstaltete am 24. Januar 2015 die Premiere des DKMS Hallenmasters. Unter der Schirmherrschaft von WBA-Boxweltmeister Jürgen Brähmer kickten 24 Herrenmannschaften im belasso Schwerin um den Turniersieg, welchen die Mannschaft vom MSV Pampow in einem einseitigen Finale erringen konnte. Der eigentliche Gewinner der Veranstaltung war allerdings die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Weltmeister Jürgen Brähmer war sofort fasziniert und sagte umgehend seine Schirmherrschaft zu. “Ich war von dem Konzept überzeugt und habe gerne die Schirmherrschaft übernommen. Es war ein schönes Turnier, die Resonanz war super und der Spaß stand hier im Vordergrund. Wenn dann noch alles für den guten Zweck ist, kann es nicht besser sein.” Am Turniertag selbst kickte der Profi-Boxer dann in einem Spiel für seinen MSV Pampow, erzielte dabei einen Turniertreffer und stand für Foto- sowie Autogrammwünsche zur Verfügung. Zudem wurde sein getragenes und signiertes Trikot für 180,00 EUR an Henning Kutzbach, Landesgeschäftsführer der Barmer-GEK, versteigert. Im Finale setzten sich Brähmers Pampower souverän mit 9:0 durch und sicherten sich neben dem Siegerpokal auch einen Teamabend zur Boxnacht am 21. März in Rostock, bei der Jürgen Brähmer seinen WM-Titel gegen Robin Krasniqi verteidigen will. Zum erreichten Spendenbetrag konnte noch nichts gesagt werden. Um eine endgültige Spendensumme zu nennen, müssen die Ticketverkäufe sowie die Spendenbox ausgewertet sowie die  Einnahmen und Ausgaben nachvollzogen werden. Am kommenden Donnerstag soll dann die offizielle Spendenübergabe mit Vertretern der DKMS und dem SV Sukow in Schwerin stattfinden.

Brähmer vs. Krasniqi – WM-Showdown am 21. März in Rostock

Showdown am 21. März in Rostock. Weltmeister Jürgen Brähmer (45-2, 33 K.o.´s) trifft auf Robin Krasniqi (43-3, 16 K.o.´s) – darauf haben die deutschen Boxfans lange gewartet. Das Gewichtslimit bis 79,3 kg hat den Boxsport hierzulande so stark geprägt, wie kein anderes. Größen wie Henry Maske, Graciano Rocchigiani und Dariusz Michalczewski lieferten sich bis ins Jahr 2000 packende Kämpfe, welche die Massen elektrisierten. Jürgen Brähmer, der sich bereits auf den WM-Kampf in seiner Heimatstadt Schwerin und in Berlin vorbereitet, wartet seit langer Zeit darauf Krasniqi vor die Fäuste zu bekommen: „Ich freue mich, dass der Kampf gegen Robin Krasniqi nach dreimaliger Ankündigung nun endlich in Rostock stattfinden kann! Der Kampf wurde ja lautstark gefordert und ich habe immer gesagt, dass ich jeden boxen werde, der sportlich attraktiv genug ist.“ Auch Promoter Kalle Sauerland ist begeistert: „Dies ist einer der Fights, die man hierzulande sehen will und zusammen mit SAT.1 können wir solche Kämpfe jetzt in die Tat umsetzen.“

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 21. März in Rostock werden in Kürze im Internet bei www.tickethall.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sein.

Jürgen Brähmer kickt für den guten Zweck

WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer wird am Samstag, den 24. Januar seine Boxhandschuhe gegen die Fußballschuhe eintauschen. Im belasso Schwerin findest das vom SV Sukow organisierte DKMS Hallenmasters statt. Der Boxprofi wird dabei für den MSV Pampow auf Torejagd gehen und gleichzeitig für den Kampf der DKMS gegen Blutkrebs werben. Der Erlös soll ausschließlich der Deutschen Knochenmarkspenderdatei als Spende zugehen. Der Eintritt beträgt 3 EUR und kommt wie auch 50 Cent jedes Gastro-Verkaufes ebenfalls dem Spendenbetrag zugute. Die DKMS ist mit inzwischen 4,8 Millionen Spendern der weltweit größte Verbund von Stammzellspenderdateien. Bis heute haben über 45.000 DKMS-Spender Patienten auf der ganzen Welt eine neue Lebenschance gegeben. Täglich spenden mehr als 17 DKMS-Spender Stammzellen oder Knochenmark für Patienten im In- und Ausland. Für Brähmer ist das Engagement selbstverständlich: “Natürlich unterstütze ich solche Projekte sehr gerne und freue mich auf das Turnier. Ich hoffe, dass möglichst viele Zuschauer den Weg ins belasso finden und so ein toller Betrag für den Kampf gegen Blutkrebs zusammen getragen wird.” Zwischen seinen Einsätzen erfüllt Brähmer natürlich Autogramm- und Fotowünsche.