Titelverteidigung am 6. Dezember in Oldenburg – Eine nicht ganz normale Vorbereitung

Weltmeister Jürgen Brähmer befindet sich aktuell in der intensiven Vorbvereitungsphase auf seine WBA-Titelverteidigung im Halbschwergewicht am 6. Dezember in Oldenburg gegen den polnischen Herausforderer Pawel Glazewski (32). Eine Vorbereitung, die der Weltmeister sicherlich nicht so schnell vergessen wird. Rund zwei Wochen vor seinem Kampf ist der Schweriner Boxprofi zum zweiten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Tatjana brachte am Mittwochabend den 54 Zentimeter großen und 4120 Gramm schweren Joris zur Welt. „Ich habe nur eine Stunde geschlafen“, sagt Brähmer glücklich. „Ich bin zwar etwas müde, aber das Training muss sein.“ Brähmer hatte wegen der anstehenden Geburt auf das Trainingscamp in der Sportschule Güstrow verzichtet und sich extra in Schwerin vorbereitet, um in der Nähe seiner Familie zu sein. Sein Trainer Karsten Röwer ist fest davon überzeugt, dass sich der Familienzuwachs für Brähmer leistungsfördernd auswirkt. „Für Jürgen ist das zusätzliche Motivation, um weiter zu boxen“, meinte Röwer.

Der Kampf von Brähmer am Nikolaustag wird noch von der ARD übertragen, da die Zusammenarbeit mit Sat.1 erst 2015 beginnt. Zuletzt verteidigte der Rechtsausleger seinen WBA-Titel Anfang Juni erfolgreich gegen den Argentinier Roberto Bolonti. Eintrittskarten für die Box-Nacht in Oldenburg sind demnächst über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.) sowie im Internet bei www.eventim.de erhältlich.